Rss Feed Tweeter button Facebook button Linkedin button
 

Männliche Haut: Altert langsamer

 

–                  Männliche Haut ist um 20% dicker und grober als die weibliche, hat auch weniger Unterhautfett

–                  Sie unterliegt nicht so extrem den äußeren Umständen (Müdigkeit, Zigarettenrauch, UV-Strahlung, wenig Schlaf), welche die weibliche Haut kurzfristig optisch deutlich verschlechtern

–                  Sie speichert eine Menge Wasser, bei Männern entstehen keine Falten wegen Dehydrierung der Haut

–                  Sie beinhaltet mehr Kollagenfasern, sie altert daher langsamer und später

–                  Sie hat mehr Fettdrüsen, sie ist natürlich fetter und glänzender, hat deutlichere Poren

–                  Da Rasieren die Hautbarriere beschädigt, ist die männliche Haut im Gesicht sehr empfindlich

–                  Die männliche Haut hat auch anders angeordnete Gewebefasern – bei Frauen laufen sie gleichzeitig nebeneinander, da können sich die kugelförmigen Fettzellen dazwischen einfach drängen und sich nach oben drängen. Bei den Männern verläuft das Gewebe quer, die männlichen Fettzellen sind flach und verbreitern sich horizontal. Das ist auch der Grund, warum die Männer keine Probleme mit Zellulitis haben.