Rss Feed Tweeter button Facebook button Linkedin button
 
Mächtige Hilfe im Kampf gegen Pickeln:Laser

Mächtige Hilfe im Kampf gegen Pickeln:Laser

Zur Verbesserung des Gesichtszustands können wir auch Ergänzungsmethoden verwenden. Dazu gehört auch Behandlung mit Laser, die die meisten Schönheitskliniken anbieten, weiter auch Psychotherapie, chirurgische Behandlung von größeren Pickeln und Abszessen oder Hautsubstitutionstherapie mit Hilfe von Antioxidanten. Mit gutem Erfolg wird auch Lichtbehandlung (rotes Licht) eingesetzt. Wenn Akne auf der Haut Spuren in Form von Narben hinterlässt, dann kann man die Haut mit einem starken Laser wieder „ausbügeln“ lassen.

 

Was der Haut mit Akne schadet:

–      Ungeeignete Kosmetik: Cremes, die Vaseline oder Öl beinhalten

–      Feuchtes und warmes Wetter: nicht durchlässige Kleidung, in der man schwitzt, langes Sonnen.

–      Milch und Milchprodukte: trinken Sie täglich maximal 4 dl Milch, schränken Sie Verzehr von Topfen und fetten Käsen ein.

–       Menstruation ist auch ein schädlicher Faktor, doch damit kann man nicht viel machen. Gut gewählte Verhütungsmittel (Pille) können hier allerdings einiges verbessern.

–      Rauchen und Aufenthalt in verrauchten Räumen.

–      Mechanisches Entfernen von Akne. Vermeiden Sie das Ausdrücken von Pickeln.

–      Übertreiben Sie es nicht mit Hygiene. Für die Hautsäuberung verwenden Sie spezielle dafür bestimmte Produkte.

–      Lesen Sie genau die Beipackzettel von Medikamenten. Manche nämlich verschlimmern Akne.

–     Stressen Sie sich nicht. Sich aufzuregen kann ohnehin das Problem nicht lösen. Zur Beruhigung probieren Sie Sport, Meditation oder Yoga.

 

Akne können Sie nicht von einem Tag auf den anderen los werden

Schwere Akne-Ausschläge benötigen eindeutig die Behandlung vom erfahrenen Fachmann und gegebenenfalls die Zusammenarbeit mit weiteren Fachleuten (Endokrinologie, Immunologe, plastischer Chirurg etc.). Die Heilung von Akne ist heute sehr fortgeschritten und es gibt eine ganze Reihe von wirksamen Mitteln. Akne verschwindet jedoch nicht von einem Tag auf den anderen und falsche Hoffnungen können nur in schmerzhaften Enttäuschungen enden und das Vertrauen in die Heilmethoden zerstören. Der Effekt tritt durchschnittlich in zwei bis drei Monaten der Behandlung ein und eine deutliche Verbesserung kann man erst nach sechs Monaten erreichen.

 

Tipps für Heranwachsende

In leichten Fällen hilft (Heil)Kosmetik. Wenn ein Mädchen schon die hormonelle Antikonzeption bevorzugt, sollte sie jene Pille nehmen, die Antiandrogene beinhaltet (Progestine mit antiandrogener Wirkung). Interessant ist, dass gerade diese Progestine zu den sanftesten gehören und von allen derzeit angewendeten Progestine Fett- und Zuckerstoffwechsel am wenigsten beeinflussen. Zudem blockieren Antiandrogene im Gewebe die Wirkung von männlichen Geschlechtshormonen, die Talgproduktion wird herabgesetzt und Haut und Haare verbessern sich. Es dauert eine Weile. Den Effekt kann man in drei Monaten beobachten, eine deutliche Verbesserung in einem halben Jahr und völlige Änderung in neun Monaten.

Pickel greifen das Selbstbewusstsein an

Mit Akne hatte in einem Lebensabschnitt fast jeder zu tun. Manche kommen damit leichter klar, andere denken sogar über Selbstmord nach. Ja, auch solche Fälle sind bekannt. In der Pubertät kann man sich trösten, dass die Pickel verschwinden, aber Akne quält bis zu einem Viertel der Frauen über 25 Jahre und bei einigen dauert es bis zum 45. Geburtstag an. Denken Sie, dass Akne ein Problem bei fetter Haut ist? Das stimmt nicht. Diese hinterhältige Hautkrankheit kann verschiedenste Formen haben: Komedone können geschlossen oder offen sein, rot oder lila. Und oft bleiben Narben.

So wie Akne die Psyche negativ beeinflusst, funktioniert es auch umgekehrt: Stress unterstützt die Pickelbildung. Es gibt einige gute Ratschläge, die ihren psychischen Zustand verbessern könnten:

–      Verstecken Sie sich nicht, keine Angst beim Kennenlernen von neuen Menschen

–      Sprechen Sie nicht viel über Ihr Problem, zeigen Sie nicht, wie sehr Sie das stört. Ihnen muss klar sein, dass Sie Menschen so nehmen, wie Sie sind und Akne kann es nicht negativ beeinflussen.

–      Wenn jemand undiplomatisch und direkt Ihr Problem anspricht, seien Sie auf solche Situation vorbereitet, legen Sie sich einige mögliche schlagfertige Antworten zu.

–     Betonen Sie Ihre Vorzüge. Sie haben sicher welche, vielleicht ist es Ihnen nur nicht so klar, denn sie „verstecken“ sich oft hinter der problematischen Haut.