Rss Feed Tweeter button Facebook button Linkedin button
 

Alles was Sie über Augenlider und Augenlidoperationen wissen sollten

Typen der Blepharoplastik (Operation der Augenlider)

–                  Operation der oberen Augenlider mit Skalpell

–                  Operation der unteren Augenlider mit Skalpell

–                  Gleichzeitige Operation der oberen und unteren Augenlider mit Skalpell

–                  Lasertranskonjunktivale Operation der unteren Augenlider

–                  Kombinierte Operation der unteren und oberen Augenlider mit Skalpell

 

Interessantes über Augenlider:

Wissen Sie, dass die Augenlider sehr empfindliche erotogenen Zonen sind und dass die Küsse starke Erregung bringen können?

 

Das Dünnste am Körper

Die Augenlider schützen das Auge vor Verletzung, Verschmutzung und Blendung. Die Haut gehört zu den dünnsten und feinsten auf unserem Körper. Am Tag schaffen sie über tausend Bewegungen für die Augenbefeuchtung, zum Ausdruck von Emotionen und sie blinzeln je nach Lichtintensität. Die tägliche mimische und funktionelle Belastung dieses Gesichtsteiles bewirkt auch das Entstehen der Falten um die Augen, die Augenlidhaut wird schlapp und damit hängt auch der Verlust des jugendlichen Aussehens zusammen. Wenn man dazu noch die Prolapsen von orbitalem Fett (Säcke) nimmt, wird die Situation nicht nur aus der kosmetischen sondern oft auch aus der funktionalen Sicht dramatischer. Diese Störungen wirken sich durch erhöhtes Tränen, das Gefühl von schweren Lidern und Druck hinter den Ohren, manchmal durch Verengung des Sichtfelds und Senkung der Sehstärke aus. Der Grund ist die Beschränkung des Lichteinfalls durch den Überhang der oberen Augenlidern. Diese zerbrechliche und empfindliche Zone ist eine sichtbare Reflexion der Müdigkeit, der Sorgen, von Stress und der Schlaflosigkeit. Da wird auch „verraten“, ob Sie eine Raucherin sind, ob sie wenig schlafen, zu viel in der Sonne liegen, sich falsch ernähren. Die Fettsäcke um die Augen signalisieren aber auch eine Krankheit (Erkrankung der Nieren, Allergien).

Eine Blume oder einen Drachen? Tätowierungen am Augenlid

Menschen, die dem Tätowierungszauber unterlegen sind, wissen manchmal nicht mehr, wohin noch. Die Augenlider bieten zwar eine kleine, doch umso interessantere Fläche an. Eine Romantikerin kann sich einen Symbol oder eine Blume darauf tätowieren lassen. Ein Mensch mit einem besonderen Sinn für Humor kann überraschen, wenn er zwinkert und auf den Augenlidern ein geöffnetes Auge erscheint. Die Fachleute jedoch empfehlen diese Verschönerung nicht: Zum einen ist die Haut auf den Augenlider wirklich sehr dünn und erfordert eine spezielle Handfertigkeit des Tätowierers, zum anderen droht die Schädigung der Sehkraft. Außerdem kann mit dem fortschreitenden Alter das Bild wegen der Augenveränderungen auch verschiedenste Formen annehmen. Nach einer Blepharoplastik ist es mehr als wahrscheinlich.

Wie entstehen Augensäcke

Im Lauf der Jahre und oft auch infolge genetischer Voraussetzungen werden die Gewebeaugenhüllen und der Kreisaugenmuskel ihre Festigkeit verlieren und die Fettsäcke drängen nach und nach in die Unterhaut des Augenlides vor. So entsteht zum Beispiel ein Fettprolaps, also ein Fettvorfall der Augenumgebung in die Augenunterschichten. Die Augensäcke verändern oft im Laufe des Tages die Beschaffenheit und Größe: In der Früh sind sie am sichtbarsten, am Tag wird der Zustand besser und am Abend verschlechtert sich die Optik wieder. Die Augen schauen müde aus und dadurch wird der gesamte Gesichtsausdruck verschlechtert.